Anfang der Seite
  • Ben Jones

Was ist ein Waldbrand?

Aktualisiert am: Nov 28, 2022


Was ist eine Waldbrandgrafik mit einem brennenden Waldbrand im Hintergrund?

In diesem Artikel


Einführung

Der National Geographic definiert Waldbrände als unkontrollierte Brände, die in der Wildnis, oft in ländlichen Gebieten, entstehen. Sie können in Wäldern, Grasland und anderen Ökosystemen entstehen und sind seit Hunderten von Millionen Jahren Teil des Lebens auf der Erde.


Waldbrände verbrauchen natürliche Brennstoffe, und ihre Ausbreitung wird häufig durch Umweltfaktoren wie Windgeschwindigkeit und Topografie beeinflusst. Obwohl es Brandherde gibt, sind Waldbrände kein Phänomen, das sich auf eine bestimmte Region oder ein bestimmtes Klima beschränkt, und sie stellen ein erhebliches ökologisches, gesellschaftliches und wirtschaftliches Problem dar, das sich immer weiter verschärft.


Obwohl diese Brände auf natürliche Weise durch Ereignisse wie Blitzeinschläge ausgelöst werden können, werden bis zu 85 % der Waldbrände von Menschen verursacht. Ein kleiner Teil der Brände in ländlichen Gebieten ist kontrollierte oder vorgeschriebene Verbrennung, und diese kann manchmal auch nützlich sein. Tatsache ist jedoch, dass die überwiegende Mehrheit der Waldbrände von Menschen verursacht wird und katastrophale Folgen hat.


grafik, aus der hervorgeht, dass 84 % der Waldbrände in den Vereinigten Staaten vom Menschen verursacht werden

An Orten wie Kalifornien und Australien kommt es fast jedes Jahr zu Waldbränden. In diesen Regionen gibt es oft heiße Sommer mit wenig Niederschlag und Feuchtigkeit, gefolgt von trockenen Herbsten nach dem Ende der Regenzeit. Diese Kombination aus trockener Vegetation und geringen Niederschlägen macht diese Gebiete zu idealen Standorten für große Waldbrände. Der Klimawandel verschlimmert die Situation zweifellos, da wärmere Temperaturen die Wetterbedingungen verändern und die Häufigkeit und Schwere von Brandausbrüchen erhöhen.


In diesem Artikel werden zunächst einige Definitionsfragen geklärt, bevor wir uns eingehender mit Waldbränden befassen, u. a. damit, wie sie entstehen und was sie so gefährlich für die Gesellschaft macht.


Arten von Waldbränden

Es gibt drei Arten von Waldbränden: Oberflächen-, Boden- und Kronenbrände. Oberflächenbrände verbrennen die obere Schicht von abgestorbenem Pflanzenmaterial und Detritus sowie einen Teil oder die gesamte Vegetation des Unterholzes. Der Unterwuchs ist die darunter liegende Vegetationsschicht mit Sämlingen, Schösslingen und Sträuchern im Unterwuchs.


Flächenbrände bewegen sich schnell durch ein Gebiet und können Geschwindigkeiten von bis zu vierzehn Meilen pro Stunde erreichen. Die Feuchtigkeit des Bodens verhindert jedoch häufig die Entzündung der Humusschicht und schützt den Boden und die darin lebenden Organismen.

Grafik für eine Statistik, die besagt, dass Waldbrände Geschwindigkeiten von über 14 Meilen pro Stunde erreichen können

Bodenbrände können größere Schäden anrichten, da sie die gesamte oder den größten Teil der organischen Deckung in einem Gebiet vernichten können. Diese Brände treten typischerweise in Zeiten schwerer und lang anhaltender Trockenheit auf, wenn die gesamte organische Schicht austrocknet. Obwohl sie sich langsamer bewegen als Oberflächenbrände, können sie wochen- oder sogar monatelang brennen und hören oft nicht auf, bis sie gelöscht oder alle Brennstoffquellen erschöpft sind.


Kronenbrände entstehen in den Kronen der Bäume selbst und können sich oft von Baum zu Baum ausbreiten. Sie werden oft durch Oberflächen- oder Bodenbrände ausgelöst, die in bewaldete Gebiete eindringen. Wie nicht anders zu erwarten, treten diese Brände in Wäldern auf und werden mit größerer Wahrscheinlichkeit in Zeiten von Trockenheit und niedriger relativer Luftfeuchtigkeit entfacht und verbreitet. Dichter und unbeständiger Unterwuchs kann die Ausbreitung und Intensität von Kronenbränden verschlimmern.


Definitionen von Waldbränden - Was ist der Unterschied zwischen einem Waldbrand, einem Grasbrand und einem Buschbrand?

Unkontrollierte Brände können auf viele Arten bezeichnet werden. Man spricht häufig von Waldbränden, Flächenbränden, Grasbränden und Buschbränden, aber gibt es auch Unterschiede zwischen diesen Begriffen? Andere Begriffe, die im Zusammenhang mit Waldbränden im weiteren Sinne verwendet werden, sind Buschfeuer und Flächenbrände. Das Bild wird oft dadurch verkompliziert, dass viele Behörden und Veröffentlichungen die Begriffe synonym verwenden.

Grafik mit verschiedenen Arten von Waldbränden, darunter Waldbrände, Grasbrände und Buschbrände

Wo es sie gibt, hängen die terminologischen Unterschiede oft mit der Art des verbrannten Brennstoffs zusammen und damit mit dem Ort, an dem die Waldbrände entstehen. Der Begriff "Waldbrand" wird häufig als Sammelbegriff für die unten genannten Arten von Bränden verwendet:


Waldbrände

Waldbrände sind große und unvorhersehbare Brände, die in Wäldern, Waldgebieten und Buschland auftreten. Waldbrände können in Brände geringer Intensität, Brände mittlerer Intensität und Brände hoher Intensität eingeteilt werden.

  • Brände geringer Intensität entstehen und breiten sich langsam und mit wenig Rauch aus. Sie töten normalerweise keine ausgewachsenen Bäume, können aber Schösslinge und Sträucher vernichten. Brände geringer Intensität sollten am besten auf natürliche Weise abbrennen, da sie dazu beitragen können, die Gesundheit des Waldes zu erhalten. Gezielte Brände nehmen Brände geringer Intensität auf und werden als Mittel zur Erhaltung vieler Ökosysteme eingesetzt.

  • Brände mittlerer Intensität erzeugen mehr Rauch und höhere Temperaturen als Brände geringer Intensität. Sie können Bäume abtöten und den Wald schädigen. Bäume, die Brände mittlerer Intensität überleben, können stark geschwächt sein und werden eher von starken Winden umgeweht.

  • Brände hoher Intensität sind die gefährlichsten und schädlichsten Arten von Waldbränden. Sie erzeugen viel Rauch und sind schwer zu kontrollieren. Sie töten ausgewachsene Bäume und können den ganzen Wald zerstören. Brände hoher Intensität können auch Wildtiere und Tiere in der Nähe töten, einschließlich Vieh und Wildtiere wie Vögel, Reptilien und Amphibien.


Grasbrände

Grasbrände sind Brände, die sich in Grasland, Savannen und anderen offenen Flächen entwickeln. Sie können auch in landwirtschaftlich genutzten Gebieten auftreten und Ernten wie Mais, Reis, Weizen und Gerste schnell verzehren. Sie können lange Zeit brennen, insbesondere in Gebieten mit hohen Temperaturen und geringen Niederschlägen.


Grasbrände können in Dürreperioden mit wenig Niederschlag noch gefährlicher werden. Da Gras ein feiner Brennstoff ist, brennen Grasbrände oft schneller als Wald- oder Buschbrände. Brände, die Grasland und Feldfrüchte vernichten, können das Nahrungsangebot für Weidetiere verringern, was wiederum schwerwiegende Auswirkungen auf die Nahrungskette hat.


Buschbrände

Buschbrände sind Waldbrände, die im Busch entstehen, einem (vor allem in Australien verwendeten) Begriff für ein wildes Landgebiet. Buschbrände bewegen sich im Allgemeinen langsamer als andere Arten von Bränden, haben aber eine höhere Wärmeentwicklung.


Wie Waldbrände können sich Buschbrände sehr schnell ausbreiten und große Landstriche zerstören.


Wie entstehen Waldbrände?

Brände können durch alles ausgelöst werden, was sich entzünden kann, z. B. umgestürzte Stromleitungen, Funken von Maschinen, Lagerfeuer oder Zigaretten. Das Risiko, dass Brände entstehen und sich ausbreiten, wird durch drei Hauptfaktoren bestimmt, die zusammen das Feuerdreieck bilden:

  • Viel trockener Brennstoff zum Verbrennen (Gras, Blätter, Äste und andere organische Stoffe)

  • Hitze zum Entzünden und Verbrennen

  • Sauerstoff in der Luft

Grafik des Kraftstoffdreiecks

Bei natürlich entstandenen Waldbränden sind in der Regel Blitzeinschläge der Hauptverursacher, die Hitze erzeugen und Brände entfachen. Einige Gebiete sind besonders anfällig für diese Art von Waldbränden, wie z. B. das kanadische British Columbia, wo Blitzeinschläge für 60 % der Waldbrände verantwortlich sind.


Das verheerende Bay Area Fire von 2020, das 5 Millionen Hektar Land und über 10 000 Gebäude zerstörte und 33 Menschen tötete, wurde ebenfalls durch Blitzschlag ausgelöst.


Untersuchungen legen nahe, dass bis zu 85 % der Waldbrände in den Vereinigten Staaten vom Menschen verursacht werden, sei es absichtlich oder unabsichtlich. Durch vom Menschen verursachte Waldbrände in den USA hat sich die Dauer der Feuersaison in der Region zwischen 1992 und 2012 von 46 auf 154 Tage verdreifacht.


Die häufigsten Ursachen für Waldbrände sind unbeaufsichtigte Lager- und Schuttbrände, weggeworfene Zigaretten und Brandstiftung.


Warum sind Waldbrände so gefährlich?

Waldbrände können katastrophale Schäden an Eigentum, Lebensgrundlagen und der menschlichen Gesundheit verursachen. Nach Angaben der National Oceanic and Atmospheric Administration der Vereinigten Staaten gab es zwischen 1980 und 2021 in den USA 20 Waldbrände, die einen Schaden von mehr als 1 Milliarde Dollar verursachten, 16 davon seit 2000.


Die Vereinigten Staaten geben jedes Jahr Milliarden von Dollar für die Bekämpfung von Waldbränden aus. Allein im Jahr 2020 waren es 2,6 Milliarden Dollar. Und der angerichtete Schaden ist bei weitem nicht nur finanzieller Natur: Seit 1910 sind in den USA mehr als 1.000 Feuerwehrleute bei der Bekämpfung von Waldbränden ums Leben gekommen.


Eine weitere erschreckende Statistik ist, dass Waldbrände allein für 20 % der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sind. Das ist mehr als alle Transitemissionen der Welt zusammen.


Selbst Gemeinden, die weit entfernt von Waldbränden leben, können sich den schädlichen Auswirkungen nicht entziehen. Rauch und Abgase von Waldbränden werden direkt mit erheblichen gesundheitlichen Folgen und gesellschaftlichen Kosten in Verbindung gebracht, z. B. mit Krankenhauseinweisungen und atemwegsbedingten Todesfällen.


Einer der Gründe, warum Waldbrände so zerstörerisch und beängstigend sind, ist, dass sie sich sehr schnell ausbreiten können, manchmal mit einer Geschwindigkeit von 14,29 Meilen pro Stunde oder mehr. Es ist kein Zufall, dass "sich wie ein Lauffeuer verbreiten" in den englischsprachigen Ländern zu einer Redewendung geworden ist. Wenn ein Waldbrand ernsthaft zu wüten beginnt, ist es oft schon zu spät, um alles zu retten, was sich in seinem Weg befindet. Abgesehen von ihrer erschreckenden Geschwindigkeit sind Waldbrände auch schwer vorherzusagen.


Die offensichtlichste Auswirkung eines Waldbrandes ist die Beschädigung von Wäldern, Infrastruktur und Gebäuden, aber Waldbrände können auch das Klima beeinflussen. Wälder gehören zu den besten Kohlenstoffspeichern und -bindern der Welt. Wenn sie brennen, werden sofort unzählige Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre freigesetzt. Dies wiederum trägt zur globalen Erwärmung bei und schafft einen Teufelskreis aus zunehmenden Bränden und einer Erwärmung des Planeten.


Schlussfolgerung

Waldbrände sind sich schnell ausbreitende und unvorhersehbare Brände, die in einer Vielzahl von ländlichen Gebieten auftreten. Sie können schwer genau zu überwachen sein, da sie meist an abgelegenen Orten wüten. Da sie sich so schnell ausbreiten, können sie sehr schnell außer Kontrolle geraten, gefährlich werden und sehr schwer zu löschen sein.


Aus diesem Grund werden zunehmend innovative Lösungen entwickelt, die darauf abzielen, Waldbrände schnell zu erkennen. Diese Lösungen stützen sich auf eine Reihe verschiedener Technologien, von der Fernerkundung bis zu Infrarot-Satellitenbildern. Dryads eigene Lösung ist ein solarbetriebenes Maschennetz von AI-gestützten Sensoren, die ein Feuer innerhalb der ersten 60 Minuten erkennen können. Das heißt, oft schon in der anfänglichen Schwelphase, bevor ein Flächenbrand außer Kontrolle geraten kann.


Natürlich ist Vorbeugung das beste Mittel gegen Waldbrände, und es gibt viele wirksame Vorsichtsmaßnahmenum das Risiko, dass ein Waldbrand überhaupt ausbricht, zu verringern. Kampagnen zur Aufklärung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit spielen eine wichtige Rolle bei der Risikominderung.


Aber wie wir gesehen haben, passieren Unfälle, und manchmal entzieht sich das Entfachen von Waldbränden unserer Kontrolle. In solchen Situationen ist eine schnelle und genaue Erkennung von Waldbränden unerlässlich.

Grafik zum Vergleich der Erkennungsgeschwindigkeit von Waldbränden


81 views0 comments

Neueste Beiträge

Alle sehen

Kommentare


Ende der Seite