Anfang der Seite
  • DRYAD Netzwerke

8 Schritte zur Verhütung von Waldbränden für Organisationen

Aktualisiert: Aug 2, 2023


Verhütung von Waldbränden für Organisationen Grafik

Inhalt


Waldbrände können eine große Bedrohung sowohl für die öffentliche Sicherheit als auch für die Umwelt darstellen, und es ist wichtig, dass Organisationen Maßnahmen ergreifen, um ihr Risiko zu verringern. Eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Organisationen dies tun können, ist die Umsetzung von Brandverhütungsmaßnahmen, wie z. B. das Einhalten klarer Sicherheitsabstände um Gebäude, die Durchführung regelmäßiger Brandschutzübungen und Evakuierungen sowie die ordnungsgemäße Lagerung und Verwaltung brennbarer Materialien.


Mit diesen Maßnahmen können Unternehmen dazu beitragen, Brände zu verhindern und ihre Mitarbeiter, Kunden und Gemeinden vor den verheerenden Auswirkungen von Waldbränden zu schützen.


Die Verhütung von Waldbränden ist eine gemeinsame Aufgabe, die die Anstrengungen von Organisationen und Einzelpersonen erfordert. Allein die von Organisationen verwendete Ausrüstung verursacht 11% der Brände - doppelt so viele Brände wie durch Lagerfeuer verursacht werden.


In den Vereinigten Staaten verursacht der Mensch jährlich etwa 85 % aller Waldbrände, so der National Park Service.


Die Zahl der Waldbrände hat nach Angaben des National Fire Center seit 1983 von Jahr zu Jahr stetig zugenommen.

Grafik zur Häufigkeit von Waldbränden in den USA seit 1980

Natürliche Ursachen können manchmal zu Waldbränden führen. Regelmäßige Waldbrände von geringer Intensität können gut für die Umwelt sein. Diese natürlichen Brände können die Zersetzung des Waldes fördern, was gut für das Wachstum neuer Bäume und Pflanzen ist und einen nachhaltigen Lebensraum für Wildtiere in dem Gebiet schafft.


Doch der Klimawandel und die wachsende Bevölkerung haben dazu geführt, dass die Häufigkeit von Waldbränden zu einem echten Problem geworden ist. Sie sind gefährlich für die Umwelt, haben langfristige Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und können Regierungen und Organisationen weltweit Millionen kosten.


Wir können vieles tun, um Waldbrände zu verhindern. In diesem Blogbeitrag werden einige der wichtigsten Möglichkeiten zur Verhütung von Waldbränden - insbesondere für Organisationen - vorgestellt.

Grafik zum Vergleich der wirtschaftlichen Verluste durch die letzten großen Waldbrände

Welche Organisationen können von Waldbränden betroffen sein?


Waldbrände sind nicht nur schädlich für die Umwelt und die Tierwelt, sondern auch für Menschenleben und verursachen erhebliche Kosten für Organisationen. Hier ist eine Liste von Organisationen, die von Waldbränden betroffen sein können:


  • Staatliche Stellen - einschließlich Nationalparkorganisationen und lokale Gemeinden

  • Parkwächter - deren Hauptaufgabe darin besteht, das Land zu pflegen und zu schützen

  • Forstwirtschaftliche Organisationen - deren Lebensunterhalt von gesunden Wäldern abhängt

  • Stromversorgungsunternehmen, die für die Instandhaltung von Leitungen in bewaldeten Gebieten verantwortlich sind und deren Infrastruktur Brände verursachen kann

  • Wasserversorgungsunternehmen, die Eigentümer von Staudämmen sind, sind wahrscheinlich von zufälligen Zerstörungen betroffen

  • Versicherungsgesellschaften - die den betroffenen Hausbesitzern und Gemeinden Schadenersatz leisten müssen

  • Ersthelfer - insbesondere die Feuerwehr

Was kann Waldbrände verursachen?


97 % der Waldbrände, die Häuser bedrohen, werden von Menschen verursacht.

Zu den natürlichen Ursachen für Waldbrände gehören Blitzschlag und Vulkanismus, werden die meisten durch den Menschen verursacht.


Von allen Waldbränden in den USA, 97 % der Brände, die Häuser bedrohen, werden von Menschen verursacht. Diese Brände können sich doppelt so schnell ausbreiten wie natürlich entstandene Brände. Die meisten dieser Brände werden durch Unachtsamkeit oder einen Unfall verursacht, wie Lagerfeuer, Zigaretten oder brennende Gartenabfälle. Einige werden jedoch auch absichtlich verursacht.


Wenn Sie mehr über die Ursachen von Waldbränden erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel über "Wie entstehen Waldbrände?"


Wie Organisationen Waldbrände verhindern können


Was können wir also tun, um Waldbrände zu verhindern? Die Verhütung von Waldbränden ist für Unternehmen, Behörden und Versicherungsgesellschaften von entscheidender Bedeutung. Je länger Brände brennen, desto höher sind die ökologischen und finanziellen Kosten.


Wenn Sie einer der oben genannten Organisationen angehören, sind die folgenden Ratschläge für Sie bestimmt:


1. Durchführen einer Risikobewertung


Waldrisikobewertung

Risikobewertungen sind ein wichtiger Bestandteil jeder Organisation, insbesondere wenn Sie in der Forstwirtschaft, bei Versorgungsunternehmen oder in der Kommunalplanung tätig sind. Wenn Sie bereits eine Vorlage für eine Risikobewertung haben, können Sie diese in die Planung der Waldbrandverhütung einbeziehen oder eine neue Vorlage erstellen. Berücksichtigen Sie dabei einige der Dinge, die wir im weiteren Verlauf dieses Artikels beschreiben werden. Dies könnten Dinge sein wie:

  • Wetterbedingungen

  • Alter und Zustand der Fahrzeuge

  • Die Nähe der Arbeit zum Laub

  • Windrichtung und -geschwindigkeit

  • Ist eine Trümmerbeseitigung erforderlich?


2. Wetterbedingungen prüfen

Ein trockener Tag mit hohen Temperaturen ist vielleicht unausweichlich, aber es gibt noch andere Dinge, die Sie in Bezug auf das Wetter überprüfen können, bevor Sie sich entscheiden, mit der Arbeit für den Tag fortzufahren.


Bei starkem Wind zum Beispiel entsteht ein idealer Nährboden für eine schnelle Brandausbreitung.

Vielleicht möchten Sie auch die Luftfeuchtigkeit überwachen. Wenn Sie Hilfe brauchen, wie man das macht, a wildfire sensor kann helfen.


3. Fahrzeuge möglichst von trockenem Gras fernhalten

Lkw-Rad

Dies gilt vor allem für diejenigen, die in bewaldeten Gebieten arbeiten müssen. Parkwächter, Versorgungsunternehmen und forstwirtschaftliche Organisationen müssen höchstwahrscheinlich Geländewagen einsetzen, um Geräte zu transportieren, Baumstämme zu entfernen oder sich in weitläufigen Landgebieten zurechtzufinden.


Diese Landnutzer sollten genau darauf achten, wo sie ihre Fahrzeuge abstellen, insbesondere nach einem Wettercheck. Wenn die Bedingungen darauf hindeuten, dass ein Flächenbrand möglich ist, sollten Sie nicht in der Nähe von trockenem Gras parken. Ihr Auspuff kann erreichen Temperaturen von bis zu 1.000 Grad oder höher erreichen und sind somit der perfekte Katalysator für ein Feuer an einem heißen, trockenen und windigen Tag.


4. Schulung des Personals zur Erkennung der Frühwarnzeichen eines Waldbrandes

Wenn Ihre Mitarbeiterschulung keine Methoden zur Verhütung von Waldbränden enthält, sollten Sie damit beginnen, Punkte zur Erkennung der ersten Anzeichen eines Waldbrandes aufzunehmen. Dies ist das Schwelbrandstadium eines Feuers, und das Erkennen unbeaufsichtigter Brände in diesem Stadium kann für die Verhütung von Waldbränden entscheidend sein. Trockene, heiße, windige Bedingungen und viel trockene Vegetation, die als Brennstoff zur Verfügung steht, sind allesamt Risikofaktoren, während rauchendes Laub und Rauchgeruch Anzeichen für einen Waldbrand in der Nähe sind.


Der beste Weg zur frühzeitigen Erkennung von Waldbränden ist der Einsatz eines Ultra-Früherkennungssystem mit Warnmeldungen und Daten.


5. Schulung des Personals, wie man einen Flächenbrand im Schwelbrandstadium vorsichtig löscht

Feuerwehrleute bei der Bekämpfung eines Waldbrandes

Das Schwelbrandstadium eines Waldbrandes liegt vor dem Ausbruch und der Ausbreitung. Es wird nicht empfohlen, dass nicht fachkundiges oder ungeschultes Personal versucht, ein wachsendes Feuer oder ein Feuer, das bereits zu lodern begonnen hat, zu bekämpfen.


Fordern Sie alle Mitarbeiter auf, einen Feuerlöscher bei sich zu tragen. Befindet sich das Feuer noch in der Schwelbrandphase, kann es durch das Bewerfen mit feuchter Erde oder Wassereimern unterdrückt werden. Wir empfehlen, einen Fachmann mit der Durchführung der Schulung zu beauftragen, z. B. jemanden von der örtlichen Feuerwehr oder einer forstwirtschaftlichen Organisation.


6. Wartung von Geräten und Maschinen

Alte Maschinen können Waldbrände verursachen, indem sie durch ihren Auspuff Funken erzeugen. Der Fahrer bemerkt dies möglicherweise erst, wenn es schon zu spät ist. Wenn Sie die Maschinen vor dem Einsatz überprüfen, können Sie das Risiko verringern.

Reifen, Lager, Achsen und alles andere, was einen Funken verursachen könnte, sollten ebenfalls überprüft werden, bevor das Fahrzeug in ein Waldgebiet oder in die Nähe von trockenem Gras oder Vegetation gebracht wird. Dies gilt nicht nur für das Fahrzeug selbst, sondern kann auch die Überprüfung von Anhängern und Sicherheitsketten bedeuten.


7. Brennende Trümmer

brennende Trümmer in einem Wald

Wenn Sie Schutt verbrennen müssen, achten Sie darauf, dass es nicht windig ist, und planen Sie ein geeignetes Gebiet dafür ein. Idealerweise sollte das Gebiet andere Brandherde wie trockenes Gras oder bewaldete Gebiete vermeiden.

Achten Sie darauf, dass der Schutt nach dem Verbrennen ordnungsgemäß weggeräumt und die Asche weggespült wird. Jemand sollte den Bereich vollständig ablöschen, bevor Sie ihn unbeaufsichtigt lassen, und der Boden sollte völlig kalt sein, nachdem Sie die Asche entfernt haben. Dies mag zeitaufwändig sein, aber bei riskanten Wetterbedingungen ist es wichtig, alle möglichen Präventivmaßnahmen zu ergreifen.


8 Planen Sie für die Zukunft

Die beste Vorbeugung gegen Waldbrände liegt oft in der Zukunftsplanung, und die oben genannten Schritte sollten alle dazu beitragen. Schulungen, Wartungsarbeiten und Risikobewertungen sind allesamt nützliche Techniken zur Verhütung von Waldbränden, die Sie in Ihr Geschäftsmodell einbauen sollten. Für zusätzliche Sicherheit kann ein Waldbranderkennungsdienst dabei helfen, Brände im Schwelbrandstadium zu erkennen und zu verhindern, dass sich Waldbrände ausbreiten und unüberwindbare Kosten für Ihr Unternehmen verursachen.


Einige Branderkennungsdienste verwenden zwar Kameras, um Rauch über dem Blätterdach des Waldes zu erkennen, doch kann es in diesem Stadium bereits zu spät sein. Suchen Sie stattdessen nach einer Brandmeldeanlage, die die Atmosphäre in einem Waldgebiet oder auf trockenem Land messen kann, wartungsarm ist und Ihr Team bei den ersten Anzeichen eines Schwelbrands alarmiert.


Die solarbetriebenen Sensoren von Dryad Networks können Waldbrände innerhalb der ersten 60 Minuten erkennen. Sie überwachen das Mikroklima und messen Temperatur, Feuchtigkeit und Luftdruck.


Nehmen Sie Kontakt mit uns, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Sie bei der Waldbrandprävention unterstützen können.

Nehmen Sie Kontakt mit Dryad Networks auf.


198 views0 comments
Ende der Seite